Drei Felsen

Im schönen Queichtal stehen die ungleichen Brüder in gebührendem Abstand. Insbesondere der Mittelgipfel bietet eine Vielzahl interessanter Kletterwege. Leider stört etwas die unmittelbare Nähe der Bundesstraße 10.

Von der B10 kann man sehr schön die Drei Felsen einsehen.

Zustieg: P auf der alten B10 zwischen Rinnthal und Wilgartswiesen und durch Unterführung den Queichtalradweg wenige Meter nach Westen folgen und Pfadspuren zu den Felsen. Man gelangt zunächst an das Mittelmassiv. 100 m links davon befindet sich der Westpfeiler und 100 m rechts davon der Ostpfeiler. 600 m, 70 Hm, 10 min.

Achtung: Felsen können aus Gründen des Vogelschutzes im Frühjahr zeitweise gesperrt sein. Unbedingt die Hinweisschilder beachten.

Koordinaten: 

Ostpfeiler:     49°13'32.40"N, 7°54'32.58"E

Mittelmassiv: 49°13'33.31"N, 7°54'30.32"E

Westpfeiler:   49°13'34.14"N, 7°54'27.46"E

Westpfeiler

Einige lohnende Wege sind ein Besuch wert, wie der Ostwandkamin (3), Südwandpfeiler (5), Südwestkant (6-), Regenpower (7+) oder Sommerlust (6+)

 

 

Mittelmassiv

Hier gibt es die meisten interessanten Kletter-wege. Bogenverschneid-ung (7-), Lineal (7-) oder Falkenverschneidung (6) sind hier einige der Highlights.

 

 

Ostpfeiler

Unbedingt die Westverschneidung (4+) zum Wand-buch hin klettern. Weitere lohnende Wege sind Philipp (7-), Omas Rache (7) oder Morbus Chron (7). Auch der Augustpfeiler (6+) und Aqua Minerale (8) machen Lust zum klettern.


Link zu PK Datenbank des Westpfeiler, Mittelmassiv, Ostpfeiler