Teil 5 - Eppenbrunn bis Leimen

Das Outback des Pfälzerwaldes. Die Felsen sind weit verstreut und bieten oft nur geringe Kletterhöhen. Doch die Landschaft, die Formenvielfalt der Felsen und die Ausblicke sind einmalig und sollten unbedingt besucht werden. Das Gebiet ist nicht so überlaufen wie die anderen Gebiete und es kann passieren, dass man den ganzen Tag keiner Menschen Seele begegnet.

Im Frühling zeigt sich ein besonderes Naturschauspiel. an den Altschlossfelsen. Anfang April, wenn die Bäume noch nicht im Laub stehen strahlt die untergehende Sonne die Felsen in ein besonderes Licht. Hingehen und staunen.


Altschlossfelsen bei Eppenbrunn.

Rund um das kleine schmucke Pfälzer Dorf gibt es schöne Wanderungen. Insbesondere die Altschlossfelsen sind einen Besuch wert.

Der wohl bekannteste Fels ist der Kalten-bacher Teufelstisch. Aber es gibt noch jede Menge ver-steckter Felsen, die es zu erkunden gibt.

Rund um den Her-mersbergerhof und auch in der Gegend um Leimen finden sich schöne Felsriffe zum Klettern, Bould-ern oder Staunen.

In der ehemaligen Schuhmetropole gibt jede Menge interes-santer Felsen. Wunderschöne Ge-gend zum Wandern und Erkunden.