Teil 3 - Der Wasgau um Dahn

Das Herzen der Pfalz mit seinem Zentrum Dahn. Von hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten die Umgebung zu erkunden. Es gibt viel zu besichtigen, Burgruinen, sagenumwobene Felsgebilde, geniale Aussichten. Von hier aus ist es nicht weit bis in das malerische Erfweiler oder nach Schindhard und weiter zum Bärenbrunnerhof. Wer sein Fahrrad mitnimmt kann entlang der Wieslauter bis ins Elsaß fahren.

Blick vom Hochstein auf die Hochsteinnadel, der Kapelle mit dem Heldenfriedhof und versunken im Nebelmeer liegt Dahn.


Von Schindhard führt ein schmales Sträßchen in dieses noch ursprüngliche Tal mit dem Biogasthof und dem land-wirtschaftlichen Hof wo Tiere noch Tiere sein dürfen. In allen Himmelsrichtungen erblicken wir die Felsen, jedes ein High-light mit einmaligen Kletter-wegen.

Etwas abgelegen von den Hauptverkehrsstraßen zeigt sich das bildhübsche Pfälzer Dorf mit seinen zahl-reichen, sehr gut erhaltenen Fachwerkhäusern. Und eine Rundwanderung im Glastal mit Klettergepäck im Ruck-sack sollte man unbedingt machen.

Es ist das Zentrum des Wasgau und des Klettersports. Dutzende von Felsen laden zum Klettern zu jeder Jahres-zeit ein. Sagenumwogene Wanderwege führen an zahl-losen Felsgebilden vorbei und eröffnen immer wider atem-beraubende Ausblicke in die Landschaft.