Gebietsübersicht

Der Pfälzer Wald als Biosphärenreservat ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands und gemeinsam mit den Nordvogesen eines der wertvollsten Naturreservate, die es zu erhalten und zu beschützen gilt.

 

Als Rohstofflieferant wurde der Pfälzer Wald in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder ausgebeutet. Erzvorkommen, Köhlereien, Fischwirtschaft, extensive Beweidung. Die Natur hat dadurch sehr gelitten. Und auch heute ist das Gebiet massiv gefährdet durch den Straßenbau, Gewerbegebiete und Wohngebiete in sensible Areale.

 

Es liegt an uns diese einmalige Landschaft mit ihren vielfältigen Eindrücken auch für zukünftige Generationen zu bewahren und sensibel auf Veränderungen zu reagieren.

 

Es gibt seit einigen Jahren wieder vielversprechende Projekte, um ehemals ausgerottete Tierarten hier wieder anzusiedeln. Der Wanderfalke ist schon länger Dauergast bei uns, Luchs und Wolf müssen sich erst noch etablieren. Es gibt viele Skeptiker, aber auch Hoffnungsträger. Ich bin davon überzeugt, dass wir es schaffen werden uns auch mit diesen Tieren zu arrangieren und gemeinsam den Lebensraum zu teilen.

 

Zur besseren Übersicht habe ich das Gebiet der Felsenheimat-Pfalz im 5 Bereiche unterteilt. Jedes Gebiet umfasst etwa die gleiche Anzahl an sehenswerten Felsgebilden, die es zu erkunden gibt.

Übersichtskarte

Diese Webseite richtet sich an Naturfreunde wie Wanderer und Kletterer gleichermaßen. Viele der Felsen sind in keinem Wanderführer verzeichnet und auch für den Kletterer gibt es nur bedingt aktuelle Literatur und Informationen im Internet, die alle Felsen der Pfalz umfassend aufzeigt.

 

Für Kletterer sei hier aber besonders die Seite der Pfälzer-Kletterer zu empfehlen, die sich der Pflege und Erhaltung des einmaligen Klettergebietes zur Aufgabe macht. www.pfaelzer-kletterer.de

In ihrer Felsdatenbank sind alle Kletterwege dokumentiert. Daher verzichte ich hier auf detaillierte Routenbeschreibungen der fast 7.000 Kletterrouten. Ich lasse es mir aber dennoch nicht nehmen einige herausragende Wege hier zu beschreiben. 

Achtung: Einige Felsen können aus Gründen des Vogelschutzes im Frühjahr zeitlich komplett oder teilweise gesperrt sein. Bitte unbedingt die örtlichen Beschilderungen beachten.